Newsarchiv/Presse
Die Schiffe
Die Operationen
Das Team / Partner
Projekte / Aktionen
Das Forum
Literatur
Links
Kontakt

Schwerer Kreuzer Blücher

Die Blücher hatte nur eine kurze Laufbahn. 1940 war sie die modernste im Dienst befindliche Überwassereinheit der deutschen Kriegsmarine.


So nahm sie an der Operation Weserübung teil, der gewaltsamen Besetzung Norwegens durch deutsche Streitkräfte. Hierbei war sie als Führungsschiff der auf Oslo operierenden Kampfgruppe eingesetzt.


Das Glück, welches den anderen auf Norwegen operierenden Kampfgruppen beschieden war, war der Blücher nicht hold. Entdeckt durch die norwegischen Küstenbatterien wurde sie von 28 und 15 cm Granaten sowie 45 cm Torpedos der Norweger derart beschädigt, dass das Schiff aufgegeben werden musste und im Oslofjord sank.